Politik

Human Rights Council

Deutsche Menschenrechtspolitik

Menschenrechtspolitik ist eine Gesamtaufgabe der deutschen Politik: Es darf weder in der Außen-, noch in der Sicherheitspolitik oder in sonst einem  Politikbereich "menschenrechtsfreie Zonen" geben.

Logo der estnischen EU-Ratspräsidentschaft

Aktuelle EU-Ratspräsidentschaft

Im zweiten Halbjahr 2017 tagt der Rat der Europäischen Union unter dem Vorsitz Estlands.

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kamen bereits am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Der damalige Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

(© AA)

Deutschland für den Sicherheitsrat der UN 2019-20

Frieden, Gerechtigkeit, Innovation und Partnerschaft – diese Dinge sind es, für die sich Deutschland in den Vereinten Nationen einsetzen will. Deshalb kandidieren wir für einen Sitz im Sicherheitsrat 2019/20 der Vereinten Nationen – „einer Organisation, die wichtiger ist denn je“, so Außenminister Steinmeier.

Syrienkonferenz

Unterstützung für Syrien und seine Nachbarn

Angesichts der weiterhin dramatischen humanitären Lage in und um Syrien findet am 04. Februar in London die internationale Konferenz "Supporting Syria and the Region" statt. Deutschland, Kuwait, Norwe...

Logo des Weißbuchs

Neues Weißbuch zur Sicherheitspolitik

Die Bundesregierung hat ihre Sicherheits- und Verteidigungspolitik auf eine neue strategische Grundlage gestellt: Am 13. Juli 2016 beschloss das Bundeskabinett erstmals seit zehn Jahren wieder ein „Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr".

Berlin Policy Journal

Berlin Policy Journal

In den vergangenen Monaten haben sich die Differenzen innerhalb der Europäischen Union verschärft wie nie zuvor. Zwar sagen manche Beobachter nicht zum ersten Mal ein Ende der EU voraus, doch ist die Stärke der heutigen Fliehkräfte ohne Beispiel. In der neuen Ausgabe von BERLIN POLICY JOURNAL spricht sich Almut Möller (“The Disheartened Continent”) dafür aus, dass die EU sich auf die Werte konzentriert, die ihre Bürger vereint, um die Union wieder zu stärken. Ulrich Speck (“Player or Pawn?”) plädiert für eine echte europäische Außen-politik, und Andreas Rinke (“The Last European” – app only) beschreibt die Mühen von Bundes-kanzlerin Angela Merkel, die EU zusammenzuhalten. Mark Leonard (“Goodbye? Hello!” – app only) beleuchtet die britische Brexit-Debatte. Außerdem im Heft: “France Has Become Too Small”: Dominique Moïsi über das Kernproblem der EU “Pushing for Reform”: Botschafter Harald Braun und Thomas Seidel über Ansätze zur Reform der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrates “In 140 Characters”: Twitter-Interview mit dem früheren polnischen Außenminister Radek Sikorski Das BERLIN POLICY JOURNAL ist das erste englischsprachige App-Magazin, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, deutsche und europäische Außenpolitik einer internationalen Leserschaft zu erklären. Lesen Sie die März/April 2016-Ausgabe von Berlin Policy Journal in einer kostenlosen App für Android- und Apple-Geräte – als Einzelausgabe für € 5.99 oder als Teil eines Jahresabonnements für € 24.99 (nur im Apple App Store). Unsere Pilot- und May/June 2015-Ausgabe können weiterhin kostenfrei gelesen werden.

Informationen des Auswärtigen Amts

Deutschland erleben - Frisch, mobil, interaktiv – deutschland.de hat ein neues Gesicht

Themen entdecken, Informationen finden, Videos schauen , am Deutschland-Quiz und an Votings teilnehmen, sich mit anderen austauschen: Wenn ihr verstehen wollt, wie Deutschland tickt und was Deutschland bewegt, besucht deutschland.de und seine Social-Media-Kanäle ( Facebook Twitter ).

Die Deutschland-Plattform hat ein neues Gesicht bekommen: jung, frisch, mobil und interaktiv.